Startseite
Home
Drucken Seite drucken   PDF PDF erstellen     Suche       Login    Kontakt    Impressum

Ihre Suche nach "Ökologie im Büro" hat 39 Treffer ergeben.

Die Darstellung der Maßnahmen in der Ergebnisliste erfolgt jeweils durch eine Kurzbeschreibung.
Ausführliche Informationen erhalten sie, wenn Sie den Maßnahmentitel anklicken!


web-basiertes Büro
leguan gmbh

Herkömmliche Arbeitsformen zwingen Menschen zumeist an bestimmte Arbeitsorte. Dieser Zustand ist nicht erwünscht. Das gesamte Konzept der webbasierten Arbeitsform bei leguan vermeidet eine Ortsgebundenheit der Mitarbeiter; die Selbstbestimmung steht im Vordergrund.
leguan arbeitet fast vollständig web-basiert. Das heißt, alle Mitarbeiter bestimmen selbst, von wo sie arbeiten. Einzige Bedingung an den Arbeitsort ist ein Internetzugang mit der Möglichkeit permanent in DSL-Geschwindigkeit per Flatrate online zu sein.
Die gesamte Organisation ist entsprechend angepasst.
Jeglicher Ressourcenaufwand, der nicht unmittelbar mit der originären Arbeit zu tun hat, wird vermieden, seien es nun Fahrtwege von und zur Arbeit oder aber teure Bürokosten inkl. Heizung und Strom. Mitarbeiter müssen keine Zeit für unproduktive Tätigkeiten wie z. B. Fahrtzeiten vergeuden.


Vormerken
Firmenlogo

4 Plakate zu Umweltthemen
Universität Osnabrück

Vier neue Plakate sollen auf attraktive Weise für folgende Themen Interesse wecken:
Büroökologie, Energie-Einsatz, Umwelt-Tipps in englischer Sprache und Verhaltenshinweise für Seminarräume

Vormerken
Firmenlogo

Auszubildenden-Projekt "Umweltschutz am Arbeitsplatz"
RheinLand Versicherungsgruppe

Als Ergebnisse resultierten ein Umweltquiz in Form eines Fragebogens und eine Tischkarte für das Kasino mit Umwelt-Tipps für den Arbeitsplatz. Der Fragebogen konnte nur nach Durchsicht des aktuellen Umweltberichts beantwortet werden, unter den richtigen Einsendungen wurden drei Zimmerpflanzen verlost.

Vormerken
Firmenlogo

Umweltseiten im Intranet
RheinLand Versicherungsgruppe

Auf den Umweltseiten im Intranet der RheinLand Versicherungsgruppe finden sich Informationen zum Umweltmanagement-System, Umwelt-Tipps für den Arbeitsplatz, Aktuelles und Links zum Thema.

Vormerken
Firmenlogo

... nicht nur zur Weihnachtszeit - Umweltschutz und Nachhaltigkeit am Arbeitsplatz
WestLB

Projekt der WestLB-Auszubildenden zum Thema „Nachhaltig leben und arbeiten“

Achtzehn Auszubildende der WestLB informierten sich umfassend über die Umweltleistungen der WestLB. Aus den so gewonnenen Kenntnissen erarbeiteten sie Fragen und Bilder für einen Adventskalender 2008, der alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Vorweihnachtszeit zu einem Gewinnspiel rund um die Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit einlud.


Vormerken
Firmenlogo

Mein Beitrag ist gefragt
WestLB

Mein Beitrag ist gefragt!

Projekt der WestLB-Auszubildenden zum Thema „Nachhaltig leben und arbeiten“

Zehn Auszubildende der WestLB konzipierten eine Kampagne zum Thema „Nachhaltig leben und arbeiten – Mein Beitrag ist gefragt“. Mit Plakaten stellten sie die persönlichen Möglichkeiten jedes Beschäftigten heraus und warben für Unterstützung im Umweltschutz. Die Kampagne wurde zur Öffentlichkeitsarbeit für die bevorstehende Zertifizierung nach ISO 14001 der Bank eingesetzt.


Vormerken
Firmenlogo

Der Wald auf meinem Schreibtisch
WestLB

Projekt der WestLB-Auszubildenden zum Thema Recyclingpapier

Sechszehn Auszubildende der WestLB erarbeiteten Material für eine Ausstellung zum Thema „Der Wald auf meinem Schreibtisch “. Mit einem Plakat, einer Wäscheleine voller Infos und einer Nachrichten-Tapete stellten Sie verschiedene Recyclingpapiere vor und machten die Vorteile gegenüber Frischfaserpapier deutlich. Darüber hinaus befragten sie Mitarbeiter/innen zu ihrem Wissen und ihrer Einschätzung zum Thema Recyclingpapier.


Vormerken
Firmenlogo

Herbstquiz 2010 - Informationskampagne zur Vorbereitung auf das TÜV-Audit zur ISO 14001
WestLB

Um alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf das anstehende Rezertifizierungsaudit zur ISO 14001 durch den TÜV vorzubereiten, wurde ein Quiz im Intranet zur Verfügung gestellt. In diesem Quiz ging es um Fragen rund um das Thema Betriebsökologie und Umweltmanagementsystem. Vier Wochen lang konnten alle Beschäftigten jeden Tag einen stetig wachsenden Geldpreis durch richtige Beantwortung einer Frage gewinnen. Am Ende stand eine Sonderauslosung von Sachpreisen durch die Auditoren.



Vormerken
Firmenlogo

Ausgeglichene Energiebilanz
J. Schmalz GmbH

Die J. Schmalz GmbH produziert umweltfreundliche Energie, denn sie nutzt Wasserkraft, Windkraft, Energie aus Biomasse und Solarenergie. Zugleich spart das Unternehmen Energie beispielsweise durch intelligente Kreislaufsysteme und kann somit insgesamt einen ausgeglichenen Energiehaushalt aufweisen.

Vormerken
Firmenlogo

Informationsbroschüre "Das umweltfreundliche Büro"
Hamburgische Electricitäts-Werke AG

Im Rahmen eines Ausbildungsprojektes der Hamburgischen Electricitäts-Werke wurde eine Informationsbroschüre zum Thema "Umweltfreundliches Büro" erarbeitet. Damit soll ein Beitrag zur Reduzierung von Umweltbelastungen geleistet werden, die von Büroarbeitsplätzen ausgehen.

Vormerken
Firmenlogo

Umweltprogramm
Märkisches Landbrot GmbH

Im Rahmen des Ökoaudits wird ein Umweltprogramm für 3 Jahre aufgestellt. Die Mitarbeiter können hierzu Maßnahmen vorschlagen, die vom Umweltausschuss geprüft und ggf., in Abstimmung mit der Geschäftsleitung, ins Umweltprogramm übernommen werden.

Vormerken
Firmenlogo

Betriebszeitung
Märkisches Landbrot GmbH

Die Ergebnisse der Ökobilanz werden jährlich in einer 4-seitigen Betriebszeitung (Bio-Zeitung) mit einer Aufmachung analog der Bildzeitung witzig und verständlich zusammengefasst und den Mitarbeitern per Post zugeschickt.

Vormerken
Firmenlogo

Kommunikation
Märkisches Landbrot GmbH

Die Mitwirkung von Mitarbeitern bei Entscheidungsprozessen des Märkischen Landbrot ist nicht nur möglich, sondern auch gewollt. So bilden mehrere regelmäßige Gesprächsrunden (Bäckertreffen, Backstubenleitertreffen, Arbeitsschutzausschuss, Betriebsratsversammlungen, Umweltausschuss, KM-Runde) die Plattform für eine betriebsinterne Kommunikation.

Vormerken
Firmenlogo

WELEDA Papier
Weleda AG

Weleda Auszubildende konzipieren in Zusammenarbeit mit dem Umweltbeauftragten für die Kolleginnen und Kollegen eine Ausstellung zum Thema Papier

Vormerken
Firmenlogo

Broschüre "Umweltgerechtes Büro"
Otto (GmbH & Co. KG)

Als Projektarbeit von 12 Auszubildenden, unterstützt durch die Umweltkoordination von Otto, wurde eine Broschüre und begleitende Ausstellung unter dem Thema "Umweltgerechtes Büro" ausgearbeitet

Vormerken
Firmenlogo

Aktionswochen E-Fit
Deutsche Telekom AG

Beschäftigte werden durch Sensibilisierung dazu gebracht, ohne Komfortverlust Energie einzusparen.

Vormerken
Firmenlogo

Umweltpreis
Deutsche Telekom AG

T-Com schreibt einen Wettbewerb "Umweltpreis" aus

Vormerken
Firmenlogo

„Unternehmenskultur als gesundheitsfördernder Faktor"
HÅG GmbH Central Europe

Grundwerte werden im betrieblichen Miteinander gelebt - HÅG setzt auf Unternehmenskultur

Vormerken
Firmenlogo

Recyclingpapier- zu Lasten des Frischfaserpapier-Verbrauchs deutlich steigern
Siemens Medical Solutions

Informationen im Intranet, ein aufblasbarer Großkopierer von der Initiative "Pro Recyclingpapier" beim Familientag in Forchheim, ein Beitrag in der digitalen Zeitschrift für Mitarbeiter, die Abfrage der Geschäftszweige in ASA-Sitzungen zum Anwendungsgrad von Recyclingpapier sollen bewirken, den Verbrauch von Frischfaserpapier zu Gunsten von Recyclingpapier zu senken

Vormerken
Firmenlogo

Kompaktes Intranet-Angebot zur zielgruppenorientierten Schulung sowie von Umwelttipps
Siemens Medical Solutions

Mittels eines Verfahrens, das auf Schulungsbausteinen beruht, können Verantwortliche den Schulungsbedarf von Funktionen ermitteln. Flankiert wird das Ausbildungskonzept durch Umwelttipps und die Umwelterklärung.

Vormerken
Firmenlogo

Ökologie in GTZ - Büros
Deutsche Gesellschaft für technische Zusammenarbeit (GTZ)

Entscheidungsgrundlagen zum umweltorientiertem Verhalten, Beschaffung von umwelt- und sozialverträglicher Ausstattung und Büromaterialen sowie kreislauforientierte Verwertungs- und Entsorgungssysteme im Büro sind Kernkomponenten des Ansatzes der GTZ. Hierzu wurden Leitfäden und Konzepte erstellt und entsprechende Maßnahmen umgesetzt. Ausgewählte Themen erhalten durch Aktionen und Wettbewerbe besondere Aufmerksamkeit mit dem Ziel einen neuen Impuls für das Umweltbewusstsein zu setzten und an dem Leitbild der Nachhaltigkeit orientierte Verhaltensänderungen zu bewirken.

Vormerken
Firmenlogo

Eine gesunde und harmonische Arbeitswelt im VITALITY-HOUSE.
Rittweger & Team Werbeagentur GmbH

Das VITALITY-HOUSE ist ein Gebäude, bei dem der Mensch und seine Kreativität im Mittelpunkt steht. Durch die Wärme, Inspiration und Harmonie, die von dem Gebäude ausgehen, entsteht eine Wohlfühlatmosphäre, die der kühlen Arbeitswelt entgegenwirkt. Das gegenseitige Miteinander innerhalb der Agentur sowie das Kundenverhältnis wird dadurch nachhaltig positiv beeinflusst.

Vormerken
Firmenlogo

Mitarbeiter-Beteiligung und flache Hierarchien sichern Motivation
SOLVIS GmbH & Co KG

1988 wurde von fünf Gesellschaftern die Firma Solvis gegründet. Ziel war Produktion und Betrieb unter gleichberechtigten Bedingungen mit gleichwertiger finanzieller Beteiligung. Das Firmenwachstum ist das Resultat einer Wechselwirkung: Engagierte Menschen, die motiviert sind, ökologisch sinnvolle Produkte herzustellen, arbeiten beständig an der Optimierung der Produkte, die sich auf einem expandierenden Markt zunehmend durchsetzen. Die Grundlage des Solvis-Modells ist Mitbestimmung und Mitverantwortung

Vormerken
Firmenlogo

Wanderausstellung "Stromsparmobil"
Dresdner Bank AG

Das "Stromsparmobil" ist ein mobiler Büroarbeitsplatz mit den typischen Energieverbrauchern. Es wurde als Ausstellungsobjekt konstruiert und veranschaulicht den Mitarbeitern wie energieintensiv ihr Arbeitsplatz ist.

Vormerken
Firmenlogo

Arbeiten im ökologischen Umfeld
Particip GmbH

Die Particip hat sich bewusst ein einmaliges ökologisches Arbeitsumfeld für sich und seine Mitarbeiter im Sonnenschiff Freiburg gesucht ( www.sonnenschiff.de)

Vormerken
Firmenlogo

Umweltbezogene Wanderausstellungen und Handysammel-Aktion
Commerzbank AG

Im Rahmen von Mitarbeitersensibilisierungs-Maßnahmen wurden vom Energiereferat der Stadt Frankfurt am Main zwei Wanderausstellungen mit Umweltbezug ausgeliehen: "Klimagourmet - Tipps und Informationen zu klimafreundlicher Ernährung" und "Green it - weltverträglich kommunizieren" haben die MitarbeiterInnen für ökologische Themen sensibilisiert und u.a. dazu beigetragen, ein umweltfreundliches Verhalten im privaten wie auch im Büro-Alltag zu fördern.

Eine zusätzlich hierzu initiierte Handysammel-Aktion, bei der die MitarbeiterInnen die Möglichkeit hatten, ihre alten, privaten Handys an uns abzugeben, rundete die Aktion ab. Wir vom Umweltmanagement haben die Geräte an eine Recyclingfirma zur Wiederverwendung oder zum Recycling gegeben. Der Erlös hieraus wird an die Umweltorganisation "Plant-for-the-Planet" gespendet, die für jeden gespendeten Euro einen Baum (weltweit) pflanzt.


Um die MitarbeiterInnen zum Mitmachen zu motivieren, wurde unter allen, die sich an der Handysammel-Aktion beteiligt hatten, ein neues iPhone inkl. Zubehör verlost.

Vormerken
Firmenlogo

Sonderaktion zum Umweltschutz im betrieblichen Vorschlagwesen (BVW)
Kreissparkasse Hannover

Die Kreissparkasse hat eine Schwerpunktaktion zum Thema Umweltschutz im Rahmen des betrieblichen Vorschlagswesens durchgeführt.

Vormerken
Firmenlogo

Nachhaltigkeitspreis Neumarkter Lammsbräu
Neumarkter Lammsbräu

Verleihung eines jährlichen Preises von EUR 10.000 für beispielhafte, nachhaltige Förderung des ökologischen, sozialen und ökonomischen Denkens und Handelns. Bewerber aus den vier Kategorien: eigene Mitarbeiter, Medienschaffende, Privatpersonen und Unternehmen.

Vormerken
Firmenlogo

Der Papiersparmonat
IKEA Deutschland GmbH & Co. KG

15.000 Mitarbeiter in 82 Einheiten nahmen weltweit an dem Wettbewerb zu Reduzierung des Papierverbrauchs bei IKEA teil

Vormerken
Firmenlogo

Umweltschutz
BOND GmbH & Co. KG - Bibliothekssysteme

Um während des Arbeitens zum Umweltschutz beitragen zu können wurden verschiedene Maßnahmen umgesetzt. Hier einige Beispiele:
- bei der Beschaffung neuer Firmenfahrzeuge wurde auf Details wie Rußpartikelfilter, sparsamer Kraftstoff-Verbrauch etc. geachtet
- Mitarbeiter werden angehalten, möglichst viele Geschäftsreisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln durchzuführen; viele Mitarbeiter sind deshalb auch im Besitz einer BahnCard
- unter den Außendienst-Mitarbeitern gibt es einen Kfz-Kosten-Wettbewerb, bei dem der Gewinner mit den geringsten Kosten (also auch dem geringsten Kraftstoff-Verbrauch bspw.) einen Pokal in Form eines "goldenen Lenkrades" erhält
- Wasserhähne wurden mit Perlstrahlern ausgestattet, um den Wasserverbrauch zu reduzieren
- schädliche Duftsprays in Toiletten wurden durch sogenannte "Geruchs-Killer" aus Metall ausgewechselt
- ein Betriebsfahrrad ("BOND-Bike") für kurze Strecken bspw. zu den örtlichen Kreditinstituten etc. wurde angeschafft
- Informationen über energiesparende Maßnahmen am Arbeitsplatz/zuhause wurden recherchiert, aufbereitet und stehen im Intranet allen Mitarbeitern zur Verfügung

Selbstverständliche Dinge wie Mülltrennung, sparsamer Umgang mit Rohstoffen, Energie etc. werden von den Mitarbeitern umgesetzt. Viele Vorschläge im Bereich "Umweltschutz" wurden von den Mitarbeitern in die BONDIdeenfabrik eingestellt und realisiert.

Vormerken
Firmenlogo

Strom sparen - Einsatz eines "mobilen Büros"
Allianz Deutschland AG

Wenig Aufwand, große Wirkung: Auf einem fahrbaren Tisch mit Beleuchtung wurden die gängigen Bürogeräte montiert. Anhand eines Strommessgerätes konnte der Energieverbrauch abgelesen werden.



Vormerken
Firmenlogo

"Wo geht unser Abfall hin?"
Allianz Deutschland AG

Eine Fotoausstellung zeigte den Weg des Abfalls innerhalb der Allianz Hauptverwaltung vom Abholen durch das Reinigungspersonals bis zur Weiterverarbeitung in einem Entsorgungsunternehmen. Einen besonderen Blickfang bildete die Abfall-Skulptur „Otto (Normal-verbraucher)“. Präsentation: Januar 2006

Vormerken
Firmenlogo

"Wir, Wald und Papier" - Eine Ausstellung zum Papierverbrauch
Allianz Deutschland AG

Das papierlose Büro gibt es nicht und wird wohl eine Illusion bleiben. Deshalb ist es um so wichtiger, Papierverschwendung zu vermeiden und Recylingpapier einzusetzen. Die erste Umweltausstellung in der Allianz im Jahre 2000 behandelte dieses Thema.

Vormerken
Firmenlogo

"Kalt ist es woanders" - Eine Winterausstellung
Allianz Deutschland AG

Manchmal wird aus Gedankenlosigkeit zu viel geheizt oder es wird falsch gelüftet. Ein sparsamer Umgang mit Heizenergie ist immer auch aktiver Umweltschutz. Das und andere Winterthemen zeigte die Ausstellung im Jahre 2001 in Form von über zwei Meter hohen künstlerisch gestalteten Bergen.

Vormerken
Firmenlogo

Teilnahme am Projekt Ökologik des IVT e.V.
Kost Spedition GmbH

Die Spedition Kost beteiligt sich aktiv an der Qualifizierungs- und Ausbildungsoffensive des Instiuts für angewandte Verkehrs- und Tourismusforschung e.V., bei der es um die Sicherstellung und die Nachhaltigkeit des betrieblichen Umweltschutzes geht. Hauptzielgruppe sind die Auszubildenden und Ausbildungsleiter. Die Förderung des Projektes erfolgt durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt.

Vormerken
Firmenlogo

BÜFA Azubi-Projekt "Nachhaltigkeit im Kochtopf"
Büsing & Fasch GmbH & Co. KG

Im Rahmen der Azubiprojektwoche zum Thema Nachhaltigkeit wurde eine "Gesundheitsoffensive" in Form von einer Ernährungsumstellung in den Kantinen gestartet. Diese Aktion sollte die Mitarbeiter dazu bringen, "richtig Pause zu machen" und auch auf die Ernährung zu achten. Desweiteren wurde die Kantine eines Geschäftsbereiches umgestaltet.

Vormerken
Firmenlogo

Umweltschutz? Für unsere Mitarbeiter nichts neues!
LR Facility Services

Programm zur Sensibilisierung von Mitarbeitern zum umweltbewussten Handeln und schonendem Einsatz von Ressourcen.

Vormerken
Firmenlogo

Mitarbeitermotivation "Umweltbewusstes Handeln am Arbeitsplatz"
HypoVereinsbank - Member of UniCredit Group

Wir wollen unsere Mitarbeiter mit unterschiedlichen Medien zu den Themen Energie, Heizung, Abfall, Papier, Mobilität zum Mitmachen motivieren.

Vormerken
Firmenlogo

Stromsparkampagne NEXT STEP
Next Step

NEXT STEP ist ein Projekt der AG GeoMedien der Universität Kiel. Die Kampagne wurde im Rahmen des Kurses "Umweltmanagement und Umweltkommunikation an Hochschulen" im Sommersemester 2010 von Studierenden der Geographie zusammen mit der AG GeoMedien entwickelt und bis heute von der AG weitergeführt.



Vormerken
Firmenlogo





Datei erstellt aus der MIMONA-Datenbank www.mimona.de, Stand: 24.09.2017
Copyright © B.A.U.M. e.V. - Alle Rechte vorbehalten!