Startseite
Home
Drucken Seite drucken   PDF PDF erstellen     Suche    Kontakt    Impressum    Datenschutz

Fairer Handel

teaserbild

Aufbau eines Einzelhandelsgeschäftes im Fairen Handel mit ehrenamtlichen Kräften. Das Gewerbe dient als Grundlage zur Förderung und Durchführung von Bildungsmaßnahmen und Veranstaltungen, die dem Verständnis der Zusammenhänge zwischen Industrieländern und den Ländern der sog. Dritten Welt dienen.


In folgenden Bereichen zeigen sich positive Effekte: Die Motivationsmaßnahme gründet in folgenden Anwendungsfeldern:
Der Beginn unserer Ladengeschichte war 1980. Ein paar Jugendliche verkauften Waren aus der sogenannten 3. Welt, vor allem an Weltmissions- und Misereor-Sonntagen.
Der nächste Schritt folgte mit dem Einrichten eines kleinen Dachzimmers in unserem damaligen Pfarrheim. Das kleine Team der Jugendlichen führte zweimal wöchentlich feste Öffnungszeiten (Dienstag 18.00 - 20.00 Uhr / Samstag 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr) ein und machte durch Vorträge und Ausstellungen auf sich aufmerksam.
Der Kreis der Mitarbeiter wurde schließlich mit Erwachsenen vergrößert und die Ladenöffnungszeiten konnten auf Donnerstag ausgedehnt werden.
Mit neuen Verkaufsräumen und nochmals erweiterten Öffnungszeiten auf fünfmal wöchentlich konnte die weitere positive Entwicklung gesichert und gefördert werden. So konnte seit 1980 der Umsatz von etwa 1500€ um ca. das 60-fache gesteigert werden.
Wenige Zeilen einer lange und erfolgreichen Entwicklungsgeschichte.

Unser Ladenteam besteht heute aus etwa 20 Erwachsenen jeder Altersgruppe und aus etwa 16 Jugendlichen, bzw. jungen Erwachsenen, von zwischen 10 und 24 Jahren.
Um neue Mitarbeiter zu gewinnen wurde mit Hilfe von Artikeln im wöchentlichen Pfarrbrief geworben. Unsere Jugendgruppe macht durch Aushänge in ihren Schulen ebenfalls erfolgreich auf sich aufmerksam. 
Unser Kundenkreis konnte und wird erfolgreich durch Vorträge unserer Vorsitzenden Christine Luber in Schulen, Vereinen und bei der VHS erweitert. So werden mehrmals jährlich Produkte des Fairen Handels im Rahmen eines Vortrages der Öffentlichkeit vorgestellt. Diese Vorträge und Veranstaltungen sind stets gut besucht. Neue Mitarbeiter konnten auf diesem Wege ebenfalls gewonnen werden.

Der Ladendienst wird durch freiwillige Mitarbeit, sei es einmal wöchentlich 3 1/2 Stunden oder alle drei Wochen 3 Stunden, bewältigt. Jedes Teammitglied ist fest für ihre gewünschte Zeit eingeteilt. Dadurch konnten wir unsere Öffnungszeiten der Geschäftswelt unserer Stadt angleichen. Der Samstagvormittag wird in Eigenregie durch unsere Jugendgruppe betreut und damit ist eine Öffnung auch am Wochenende gewährleistet.
Etwa alle 4 Wochen wird ein Mitarbeitertreff, die sog. Ladensitzung, abgehalten. Hier bietet sich die Möglichkeit, Erfahrungen und Erlebnisse während der Ladenbetreuung auszutauschen, neue Produkte vorzustellen und kennen zu lernen, ebenso wie Vorschau und Rückschau zu halten.

Um die Motivation zu steigern, wurde jedem aktiven Mitarbeiter ein Aufgabengebiet übertragen. Durch diese Aufgabenteilung werden unsere freiwilligen Mitarbeiter nicht überfordert, sondern es entsteht ein lebendiges Miteinander, in welches jeder seine Fähigkeiten einbringen kann. Selbst bei der Bestellung der Waren für den Verkauf macht sich dieses Schema positiv bemerkbar. Es führt z.B. dazu, dass bei Kunsthandwerk, Textilien oder Ähnlichem nicht immer dieselben Artikel im Laden zu finden sind. Um so mehr erfüllt es uns, und besonders unsere Einkäufer, mit Stolz wenn ein bestellter Artikel zum Verkaufsrenner wird.
Sogar die Buchführung wird von zwei Frauen für den Steuerberater fachgerecht vorbereitet. Die Grundkenntnisse dafür eigneten sie sich selbständig in einem VHS-Kurs an.

Für die reibungslose Organisation des Ganzen ist unsere Vorsitzende Christine Luber verantwortlich. In ihren sicheren Händen laufen alle Fäden zusammen. So war es 1998 auch möglich, den bisher größten und erfolgreichsten Schritt in unserer Geschichte zu tun: die Gründung des Vereins "Eine-Welt-Laden Teublitz e.V.".

Ohne gegenseitige Motivation und Anerkennung könnte unsere kleine "Firma" nicht bestehen.

Eine Nachahmung des Konzeptes ist von unserer Seite aus durchaus zu empfehlen.

Für Tipps und Starthilfen stehen wir ihnen gerne zu Verfügung,

ihr Ladenteam des Teublitzer Eine-Welt-Ladens

Firmenlogo

Eine Welt Laden Teublitz e.V.
Schützenstr. 2
93158 Teublitz

Branche: 52 - Einzelhandel (Ohne Kfz/Tankstellen)
Sonstige
Beschäftigte: 5 - 20
Umsatz: 1 - 100000







Datei erstellt aus der MIMONA-Datenbank www.mimona.de, Stand: 19.09.2019
Copyright © B.A.U.M. e.V. - Alle Rechte vorbehalten!