Startseite
Home
Drucken Seite drucken   PDF PDF erstellen     Suche    Kontakt    Impressum    Datenschutz

Bayer Diversity Advisory Council

teaserbild

Einrichtung des Bayer Diversity Advisory Council mit dem Ziel, das vorurteilsfreie Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen im Unternehmen zu fördern


In folgenden Bereichen zeigen sich positive Effekte: Die Motivationsmaßnahme gründet in folgenden Anwendungsfeldern:

Bayer engagiert sich weltweit gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus. Als multinationaler Konzern ist die Gleichbehandlung aller Beschäftigten  ein Grundsatz der Unternehmenspolitik.

Bayer begreift die Vielfalt der Kulturen als Chance für das Unternehmen. Deshalb fördert Bayer im Rahmen der Personalentwicklung Einsätze außerhalb des Heimatlandes, um seine Mitarbeiter auf globale Aufgaben vorzubereiten und sie für kulturelle Unterschiede zu sensibilisieren.

Die US-Tochter Bayer Corporation hat in den 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts den "Bayer Diversity Advisory Council" eingerichtet. Sein Ziel ist es, das vorurteilsfreie Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen im Unternehmen zu fördern- unter anderem durch eine Mentoringprogramm für die Integration neuer Kollegen. Außerdem sollen eventuell aufgetretene Benachteiligungen durch Herkunft, Hautfarbe und andere Merkmale untersucht und abgestellt werden. Fast alle amerikanischen Führungskräfte bei Bayer- und viele weitere Mitarbeiter- haben inzwischen ein Seminar besucht, das dem Abbau von Stereotypen und Vorurteilen gegenüber anderen Nationen und Bevölkerungsgruppen dient.
 

Firmenlogo

Bayer AG

51368 Leverkusen
http://www.bayer.de

Branche: 24 - Chemische Industrie
Beschäftigte: 5000 und mehr
Umsatz: keine Angabe







Datei erstellt aus der MIMONA-Datenbank www.mimona.de, Stand: 01.10.2020
Copyright © B.A.U.M. e.V. - Alle Rechte vorbehalten!