Startseite
Home
Drucken Seite drucken   PDF PDF erstellen     Suche    Kontakt    Impressum    Datenschutz

Kampagne "STOPPT HÄUSLICHE GEWALT!"

teaserbild

Eine von vielen Kampagnen, bei der THE BODY SHOP Mitarbeiter für soziale Werte einstehen und somit an einer positiven Veränderung der Gesellschaft mitwirken können. Die Freude an einer Arbeit, die als sinnvoll empfunden wird und die Identifikation mit dem Unternehmen sowie die Motivation ist hoch.


In folgenden Bereichen zeigen sich positive Effekte: Die Motivationsmaßnahme gründet in folgenden Anwendungsfeldern:
Mit 1 Million Euro gegen häusliche Gewalt!
 
Gewalt an Frauen und Kindern ist weltweit das Menschenrechtsthema Nummer Eins. In Deutschland ist jede 4. Frau Opfer häuslicher Gewalt.

Diese Fakten sind Anlass genug für THE BODY SHOP INTERNATIONAL am Weltfrauentag, am 8. März 2005, 1 Million Euro für den Kampf gegen häusliche Gewalt zur Verfügung zu stellen.

THE BODY SHOP DEUTSCHLAND übergibt der Menschenrechtsorganisation TERRE DES FEMMES einen Scheck in Höhe von 40.000 Euro. "Mit diesem Geld können wir in Zeiten leerer Kassen jemanden finanzieren, der sich ausschließlich um das wichtige Thema ‚Häusliche Gewalt’ kümmern wird", freut sich Christa Stolle, Geschäftsführerin von TERRE DES FEMMES.

"Häusliche Gewalt ist noch immer ein Tabu in Deutschland – und es wird höchste Zeit, dass ein Forum für dieses Thema geschaffen wird", so der engagierte Fernsehmoderator und Buchautor Dr. Roger Willemsen, der die Kampagne aktiv unterstützt.

Dame Anita Roddick, Gründerin von THE BODY SHOP, ist sogar überzeugt, dass "drei von fünf Frauen es noch nicht einmal ihrer Mutter erzählen würden, wenn ihr Partner Gewalt anwendet. Frauen ertragen durchschnittlich 35 Übergriffe, bevor sie sich an die Polizei wenden."

„Meine Kinder und ich haben viele Jahre Schläge und Angst ertragen. Wir sahen keinen Ausweg für uns. Als dann Gefahr für unser Leben bestand, sind wir ins Frauenhaus geflüchtet. Heute sind wir frei und wieder glücklich“, so Marion, Betroffene von häuslicher Gewalt.

"Allein im letzten Jahr haben 45.000 Frauen in Deutschland Zuflucht in Frauenhäusern gesucht. Das Thema ‚Häusliche Gewalt’ muss in das öffentliche Bewusstsein gerückt werden, damit endlich etwas geschieht – und der Staat keine weiteren finanziellen Mittel streicht", betont Christa Stolle, Geschäftsführerin von TERRE DES FEMMES.

"Eine aktuelle Studie belegt, dass kaum jemand etwas gegen häusliche Gewalt unternimmt – obwohl jeder Dritte jemanden kennt, der geschlagen wird", erklärt Elisabeth Weyermann, Pressesprecherin von THE BODY SHOP DEUTSCHLAND.

Trotzdem sind 80 Prozent der Deutschen überzeugt, dass häusliche Gewalt keine Privatsache, sondern ein Verbrechen ist und Staat und Gesellschaft aktiv werden müssen, so ein weiteres Ergebnis der repräsentativen Studie, die von THE BODY SHOP DEUTSCHLAND in Auftrag gegeben wurde.

Grund genug für das Unternehmen THE BODY SHOP sich ein zu mischen

Soziales und gesellschaftspolitisches Engagement ist seit jeher Bestandteil der Unternehmensphilosophie von THE BODY SHOP. "Mit der Kampagne STOPPT HÄUSLICHE GEWALT wollen wir gemeinsam mit der Menschenrechtsorganisation TERRE DES FEMMES die Menschen aufrütteln und ihnen Mut machen, hinzusehen und sich einzumischen", erklärt Wolfgang Thoeren, Geschäftsführer von THE BODY SHOP DEUTSCHLAND.

THE BODY SHOP DEUTSCHLAND hofft, TERRE DES FEMMES noch mehr Geld zur Verfügung stellen zu können. So wurde extra für die Kampagne ein Pfefferminz-Lippenpflegestift entworfen, von dem 1,50 Euro an die Menschenrechtsorganisation gehen. Außerdem gibt es Kampagnen-T-Shirts, Schlüsselanhänger sowie bereits adressierte, portofreie Umschläge für ausgemusterte Handys. Für jedes eingesandte Handy erhält TERRE DES FEMMES 3,50 Euro.

Die Kampagne STOPPT HÄUSLICHE GEWALT von THE BODY SHOP INTERNATIONAL läuft mittlerweile weltweit in 20 Ländern mit großem Erfolg.

Auch THE BODY SHOP DEUTSCHLAND und TERRE DES FEMMES machen mobil: Das Schweigen brechen, aufklären und Hilfe anbieten – das werden die wichtigsten Ziele für das Jahr 2005 sein.

Ein Gewinn für alle Beteiligten

Von der Kampagne STOPPT HÄUSLICHE GEWALT profitieren alle Beteiligten. Für das Unternehmen THE BODY SHOP ist die Kampagne ein wertvolles strategisches Instrument, um THE BODY SHOP als wertebewusstes Unternehmen am Markt zu positionieren und das Image als "Caring Company" international erneut ins Bewusstsein zu rücken.

Durch den konsequenten und aktiven Einsatz für die Unternehmenswerte hat THE BODY SHOP eine sehr hohe Glaubwürdigkeit bei den Kunden. Den Opfern häuslicher Gewalt wird aktiv geholfen. Die Mitarbeiter von THE BODY SHOP helfen Kunden bei der Suche nach Hilfsangeboten und vermitteln Informationen. Die Kooperationspartner werden bei ihrem Einsatz gegen häusliche Gewalt in Form von Fundraising unterstützt. In der Unternehmensregion Europa hat THE BODY SHOP bereits über 165.000 Euro für die Kooperationspartner sammeln können. Die Kampagne ist von gesellschaftspolitischer Relevanz. Das Thema "Häusliche Gewalt" wird problematisiert und in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt.

Für die Mitarbeiter und das Unternehmen THE BODY SHOP bietet die Kampagne außerdem die Möglichkeit zu einer aktiven Umsetzung der Unternehmenswerte. Viele Mitarbeiter setzen sich mit großem Engagement und eigenen Ideen für die Kampagne ein. Die Übernahme sozialer Verantwortung, die Orientierung an ethischen Grundsätzen und die sichtbaren Erfolge der Kampagne erfüllen die Mitarbeiter von THE BODY SHOP oft mit Stolz und Glück sowie dem Gefühl, an einer positiven Veränderung der Gesellschaft mitwirken zu können. Die Freude an einer Arbeit, die als sinnvoll empfunden wird, ist groß und die Identifikation mit dem Unternehmen sowie die Motivation ist hoch. Von dem Wissenstransfer mit den Kooperationspartnern sowie dem Austausch mit Betroffenen, dem "Blick über den Tellerrand", profitieren ebenfalls alle Seiten.

Von zentraler Bedeutung für eine tiefe Verwurzelung des Projektes im Unternehmen ist die freiwillige Mitarbeiterbeteiligung, das Corporate Volonteering. Die Unternehmenszentrale veranstaltet vor Kampagnenbeginn ganztägige Trainings für alle THE BODY SHOP-Mitarbeiter. In diesem Trainings wurden den Mitarbeitern Thema und Ziel der Kampagne vermittelt. Darüber hinaus wurden die Mitarbeiter für das schwierige Thema sensibilisiert.


Firmenlogo

THE BODY SHOP Deutschland Cosmo Trading GmbH
Graf-Landsberg-Straße 1 c
41460 Neuss
www.thebodyshop.de

Branche: Sonstige
Beschäftigte: 500 - 1000
Umsatz: keine Angabe







Datei erstellt aus der MIMONA-Datenbank www.mimona.de, Stand: 19.09.2019
Copyright © B.A.U.M. e.V. - Alle Rechte vorbehalten!