Startseite
Home
Drucken Seite drucken   PDF PDF erstellen     Suche    Kontakt    Impressum    Datenschutz

Beschäftigungsförderung schwerbehinderter Menschen

teaserbild

Die MAN Gruppe sieht es als ihre Aufgabe, behinderten Menschen eine Zukunft zu bieten und deren Integration zu fördern, indem sie als gleichberechtigte Mitarbeiter anerkannt werden.


In folgenden Bereichen zeigen sich positive Effekte: Die Motivationsmaßnahme gründet in folgenden Anwendungsfeldern:

Die MAN Gruppe sieht es als ihre Aufgabe, behinderten Menschen eine Zukunft zu bieten und deren Integration zu fördern, indem sie als gleichberechtigte Mitarbeiter anerkannt werden. Verschiedene Werke und Standorte beschäftigen mehr schwerbehinderte Menschen als vom Gesetz gefordert. Darüber hinaus werden Aufträge an Werkstätten für behinderte Menschen vergeben und Produkte von dort bezogen. Weiter geben wir z. B. hörgeschädigten und gehörlosen jungen Menschen die Möglichkeit, sich etwa zum Zerspannungsmechaniker ausbilden zu lassen. Dies erfordert ein sehr starkes Engagement der Ausbildungsbetriebe – insbesondere der Ausbilder, die dafür einen Teil ihrer Freizeit opfern. Die theoretische Schulung und die notwendigen Unterweisungen wurden vollkommen in den normalen Ausbildungsbetrieb integriert. In diesem Zusammenhang läuft am Busstandort Salzgitter ein von der niedersächsischen Landesregierung ausgezeichnetes Sonderprogramm zur Ausbildung und Eingliederung hörbehinderter Mitarbeiter in das Arbeitsleben. Die Schwerbehindertenquote in diesem Werk beträgt 9,2 Prozent.


Firmenlogo

MAN Aktiengesellschaft
Ungererstraße 69
80805 München
http://www.man.de

Branche: Sonstige
Beschäftigte: 1000 - 5000
Umsatz: 1 Mrd und mehr







Datei erstellt aus der MIMONA-Datenbank www.mimona.de, Stand: 16.07.2018
Copyright © B.A.U.M. e.V. - Alle Rechte vorbehalten!