Startseite
Home
Drucken Seite drucken   PDF PDF erstellen     Suche    Kontakt    Impressum    Datenschutz

Lernpartnerschaft "Kurs 21"

teaserbild

Zwischen WELEDA und dem Scheffold Gymnasium in Schwäbisch Gmünd entstand im Jahr 2004 eine Lernpartnerschaft, der "Kurs 21"


In folgenden Bereichen zeigen sich positive Effekte: Die Motivationsmaßnahme gründet in folgenden Anwendungsfeldern:
Presseinformation vom 15. September 2004

Dialog über Nachhaltigkeit mit dem Scheffold Gymnasium in Schwäbisch Gmünd

Zwischen WELEDA und dem Scheffold Gymnasium entsteht dieses Schuljahr eine Lernpartnerschaft, der „KURS 21“. „Wir wollen den Nachhaltigkeitsgedanken nicht nur im eigenen Unternehmen bewegen und weiterentwickeln, sondern die nachfolgende Generation an diese wichtige Zukunftsthematik heranführen“, sagt Holger Biller von der WELEDA AG. Der Umweltbeauftragte hat sich in den letzten Wochen stark für den „KURS 21“ engagiert, der auf eine Initiative der Deutschen Bundesstiftung Umwelt zurückgeht.

Das Projekt „KURS 21 – Schulen unternehmen Zukunft“ durchbricht die klassische Aneinanderreihung von Schule und Beruf. Denn Schüler und Lehrer gewinnen bereits heute Einblicke in die unternehmerische Arbeitswelt von morgen. In Schwäbisch Gmünd haben sich der Arzneimittel- und Naturkosmetikhersteller WELEDA und das Scheffold Gymnasium zusammengetan und ein spannendes Kursprogramm ausgearbeitet: Die Schüler werden zum Beispiel die WELEDA Heilpflanzen kennen lernen, den Verseifungsprozess verfolgen, sich mit der Gewinnung und Verwendung ätherischer Öle auseinandersetzen sowie das Thema Arzneimittel aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten. Neben sehr praxisorientierten Wirtschaftsinhalten soll auch ein Überblick über das Grundlagenwissen im Umwelt- und Nachhaltigkeitsbereich vermittelt werden. Ein Bewerbungstraining bietet WELEDA ebenfalls für verschiedene Klassenstufen an.

Alle Beteiligten gewinnen
Die Schüler erhalten auf diese Weise Einblicke in zukunftsfähiges Wirtschaften. Ihre Lehrer bekommen zusätzliche Möglichkeiten für einen offenen und praxisnahen Unterricht. Und das Wirtschaftsunternehmen profitiert von den kritischen Fragen und innovativen Ideen des Nachwuchses.

Kooperation beginnt bereits
In der ersten Schulwoche geht es schon los: 15 Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse lernen bei WELEDA die Cremeherstellung kennen. Wie werden ölige und wässrige Komponenten harmonisch miteinander verbunden? Wann werden wertvolle Pflanzentinkturen beigemischt? Was ist speziell bei der Herstellung von Naturkosmetik zu beachten? Und woher kommen eigentlich die kostbaren Rohstoffe? Antworten auf diese Fragen geben Umweltexperte Holger Biller und Produktionsspezialist Peter Feldnick von WELEDA.

Ratifizierung an den WELEDA Tagen
Die Partnerschaft zwischen WELEDA und dem Scheffold Gymnasium wird am Samstag, 25. September, an den WELEDA Tagen festgeklopft. In einer anschließenden Podiumsdiskussion werden die Partner Inhalte und Ziele der Lernpartnerschaft für Nachhaltigkeit vorstellen. Der „KURS 21“ wird vom Institut Unternehmen & Schule und vom Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie unterstützt. In Baden-Württemberg hat Kultusministerin Dr. Annette Schavan die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen.




Firmenlogo

Weleda AG
Möhlerstr. 3
73525 Schwäbisch Gmünd
weleda.de

Branche: 24 - Chemische Industrie
Beschäftigte: 500 - 1000
Umsatz: 50 Mio - 100 Mio







Datei erstellt aus der MIMONA-Datenbank www.mimona.de, Stand: 18.08.2019
Copyright © B.A.U.M. e.V. - Alle Rechte vorbehalten!