Startseite
Home
Drucken Seite drucken   PDF PDF erstellen     Suche    Kontakt    Impressum    Datenschutz

Pilotprojekt: Familienservice

teaserbild

Der Familienservice bietet Telekom-Beschäftigten Unterstützungsmöglichkeiten, die Beruf und Erziehung besser miteinander vereinen


In folgenden Bereichen zeigen sich positive Effekte: Die Motivationsmaßnahme gründet in folgenden Anwendungsfeldern:

Familienservice unterstützt in Notlagen: Das Kind wird krank. Oma kommt ins Krankenhaus. Und mittendrin der Chef, der auf den Abgabetermin des Projekts pocht. Häufig wirft Unvorhergesehenes berufliche Planungen durcheinander und organisatorische Probleme wachsen einem über den Kopf. Die Telekom hilft den Betroffenen dabei, diese Situationen zu meistern.
Um bestmögliche Unterstützung zu gewährleisten, hat die Deutsche Telekom mit der pme Familienservice GmbH einen professionellen Partner, der in den Notsituationen schnell und unkompliziert hilft.

Mit diesem Pilotprojekt übernehmt die Telekom Verantwortung für die Ausgewogenheit zwischen Berufs- und Privatleben und unterstützt die Beschäftigten mit kompetenter Hilfe. Die Kooperation war ab 1. September 2003 zunächst ein einjähriges Pilotprojekt in den Bundesländern Hessen, Berlin und Brandenburg. Das Angebot richtete sich dort an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des gesamten Konzerns Deutsche Telekom, die in den vorgenannten Bundesländern wohnen oder ihren Arbeitsplatz haben.

Hilfe für Eltern: Jemanden, der mir unter die Arme greift und mir die Kinder abnimmt und sei es nur für ein paar Stunden, wünschen sich viele Eltern. Der Familienservice bietet für die Telekom-Beschäftigten folgende Unterstützungsmöglichkeiten, die Beruf und Erziehung besser miteinander vereinen:

Tagesmütter, Tagesväter, Kinderfrauen

Egal, ob Baby oder Schulkind, ganz- oder halbtags, stundenweise, einmalig oder längerfristig: Der Familienservice vermittelt Betreuung für Kinder jeden Alters.

Tagesbetreuung
Unterstützung bei der Suche nach einem Kindergartenplatz, einer Krabbelstube, einer Kinderkrippe oder einem Schülerhort.

Notmütterdienst

Bei Krankheit können Kinder kurzfristig auch außer Haus betreut werden. Gleiches gilt natürlich, wenn die Kinder oder die übliche Betreuungsperson krank sind oder ausfallen.

Au-pair

Vermittlung von jungen Menschen aus dem Ausland.

Babysitter
Babysitter kümmern sich stundenweise um den Nachwuchs.

Nachhilfe/Hausaufgabenbetreuung, Internatsberatung
Unterstützung in schulischen Belangen.

Ferien- und Freizeitbetreuung

Betreuung für die Zeit, in der Schulen oder Kindergärten geschlossen sind.

Unterstützung für die "Älteren"
Manchmal brauchen auch ältere Angehörige Hilfe, die vielleicht nur sehr schwer mit dem Berufsleben vereinbar ist. Daher bietet der Familienservice von der Einkaufshilfe bis hin zur Pflegeberatung einen weitreichenden Service. Dazu gehört die Haushaltshilfe im Alltag genau so wie Begleitdienste, zum Beispiel zum Arzt. Auch bei der Auswahl von Pflegepersonal oder Pflegeinstitutionen und bei Fragen zur Pflegeversicherung steht das Team zur Verfügung, ebenso bei der Suche nach Reha-Einrichtungen.


Zur weiteren Information stehen Ihnen folgende Dokumente zur Verfügung:
Work & Life Balance: Familienservice  PDF (245,96 kb)


Firmenlogo

Deutsche Telekom AG

64307 Darmstadt
www.telekom.com/nachhaltigkeit

Branche: 93 - Erbringung v. sonstigen Dienstleistungen
Beschäftigte: 5000 und mehr
Umsatz: 1 Mrd und mehr







Datei erstellt aus der MIMONA-Datenbank www.mimona.de, Stand: 03.07.2022
Copyright © B.A.U.M. e.V. - Alle Rechte vorbehalten!