Startseite
Home
Drucken Seite drucken   PDF PDF erstellen     Suche    Kontakt    Impressum    Datenschutz

"Fit im Beruf"

teaserbild

Wettbewerb Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz


In folgenden Bereichen zeigen sich positive Effekte: Die Motivationsmaßnahme gründet in folgenden Anwendungsfeldern:
In etlichen Telekom-Niederlassungen finden Projekte zur betrieblichen Gesundheitsförderung statt. Im Jahr 2000 startete der Wettbewerb "Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz". Sein Ziel ist es, dem Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz zu mehr Popularität zu verhelfen. Deshalb sollen besondere Best-Practice-Beispiele aufgespürt werden, die zur gesundheitsorientierten Gestaltung der Arbeitswelt beitragen oder den Mitarbeitern beim Bewältigen besonderer Belastungssituationen helfen. In vielen der Vorhaben ging es um den Abbau psychischer Belastungen sowie eine bessere Stressbewältigung durch die Beschäftigten. Auch die Ergonomie am Arbeitsplatz wurde in einigen Projekten groß geschrieben.

Rund 30 Niederlassungen beteiligten sich an dem Wettbewerb. Mit dem ersten Preis wurde die Niederlassung Kiel/Flensburg ausgezeichnet, die damit begonnen hat, ein ganzheitliches Konzept zur betrieblichen Gesundheitsförderung umzusetzen. Die Niederlassung Ulm/Göppingen erhielt den zweiten Preis. Dort standen Maßnahmen zum Abbau psychischer Belastungen und Stress im Vordergrund. Beispielsweise sollte die Anzahl der E-Mails auf das notwendige Maß reduziert und diese selbst übersichtlicher gestaltet werden. Um die psychisch belastenden Auswirkungen von betrieblichen Umstrukturierungen abzufedern, wurden mit den Betroffenen bereits im Vorfeld die möglichen persönlichen Auswirkungen und Ängste besprochen. Der dritte Preis ging an die Technikniederlassung Magdeburg.

Zur weiteren Information stehen Ihnen folgende Dokumente zur Verfügung:
Telekom setzt auf Förderung  PDF (111,82 kb)
Fit im Beruf – der Mensch steht im Mittelpunkt BEST-PRACTICE-REPORTAGE

Firmenlogo

Deutsche Telekom AG

64307 Darmstadt
www.telekom.com/nachhaltigkeit

Branche: 93 - Erbringung v. sonstigen Dienstleistungen
Beschäftigte: 5000 und mehr
Umsatz: 1 Mrd und mehr







Datei erstellt aus der MIMONA-Datenbank www.mimona.de, Stand: 12.12.2019
Copyright © B.A.U.M. e.V. - Alle Rechte vorbehalten!