Startseite
Home
Drucken Seite drucken   PDF PDF erstellen     Suche    Kontakt    Impressum    Datenschutz

Dr. Oetker Ideenprogramm

teaserbild

Um verstärkt zu aktiver und engagierter Arbeit zu motivieren und Erfahrungen gezielt zu nutzen, eröffnet das Dr. Oetker Ideenprogramm allen Mitarbeitern die Möglichkeit, Ideen und Verbesserungsvorschläge einzureichen.


In folgenden Bereichen zeigen sich positive Effekte: Die Motivationsmaßnahme gründet in folgenden Anwendungsfeldern:
Selten ist ein innerbetrieblicher Arbeitsvorgang so perfekt, dass er nicht noch weiter zu verbessern wäre. Um verstärkt zu aktiver und engagierter Arbeit zu motivieren und Erfahrungen gezielt zu nutzen, eröffnet das Dr. Oetker Ideenprogramm allen Mitarbeitern die Möglichkeit, Ideen und Verbesserungsvorschläge einzureichen. Vorschläge, die zur Optimierung von Arbeitsabläufen, Betriebsmitteln oder Produkten führen, sind ebenso willkommen wie Anregungen zur Verbesserung von Arbeitssicherheit, Umweltschutz oder Produktivität.

Lässt sich eine Idee realisieren und ist der Nutzen kalkulierbar, werden attraktive Prämien gezahlt. Selbst Vorschläge mit geringem oder nicht kalkulierbarem Nutzen können mit einer Sachprämie honoriert werden – Mitdenken macht sich bezahlt. Die Mitarbeiter nutzen das Dr. Oetker Ideenprogramm rege und reichen viele nützliche Anregungen ein. Beispielsweise konnten im Jahr 2002 dank einer Mitarbeiteridee am Produktionsstandort Bielefeld erhebliche Mengen Verpackungsmaterial und entsprechende Kosten eingespart werden: Anstelle der Anlieferung einer bestimmten Zuckersorte in Säcken erfolgt hier nun die Verwendung von Zucker, der im Silo angeliefert wird.

Ein weiteres Beispiel für die Effektivität des Dr. Oetker Ideenprogramms ist die aufgrund eines Mitarbeitervorschlags durchgeführte Umstrukturierung eines Hochregallagers. Die Umgestaltung vom sogenannten Kanallager zu einem Regalsystem mit Einzelplatzzugriff führte zu einer erheblichen Kapazitätsausweitung und einer damit verbundenen Kosteneinsparung. Oft haben insbesondere die unmittelbar beteiligten Mitarbeiter die besten Ideen zur weiteren Optimierung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes.

Über das Dr. Oetker Ideenprogramm wurden zahlreiche entsprechende Mitarbeiterideen eingereicht und viele davon prämiert und unverzüglich umgesetzt. So beispielsweise die Idee, ein Sicherheitslichtgitter an einem Palettenfahrstuhl im Dr. Oetker Werk Oerlinghausen zu montieren, da es zuvor möglich war, in den Gefahrenbereich des Aufzugs zu gelangen, ohne den Alarm auszulösen oder die Steuerspannung abzuschalten. Das dadurch bestehende Unfallrisiko wurde umgehend durch das Montieren des Lichtgitters gebannt. Die Anbringung von Rolltoren im Mischer-Bereich am Dr. Oetker Werksstandort Bielefeld ist ein Beispiel für zahlreiche Maßnahmen, die der kontinuierlichen Verbesserung der Arbeitssicherheit dienen. Im Rahmen des Dr. Oetker Ideenprogramms werden Mitarbeiter, deren Verbesserungsvorschläge umgesetzt wurden, besonders geehrt.

Unter folgenden Hyperlinks finden Sie weiterführende Informationen:
http://www.oetker.de/80256881006AD98C/vwByID/8E5C97FFC85253FE41256E68003BF4

Firmenlogo

Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG
Lutterstraße 14
33617 Bielefeld
www.oetker.de

Branche: 15 - Ernährungsgewerbe
Beschäftigte: 5000 und mehr
Umsatz: 1 Mrd und mehr







Datei erstellt aus der MIMONA-Datenbank www.mimona.de, Stand: 05.12.2022
Copyright © B.A.U.M. e.V. - Alle Rechte vorbehalten!