Startseite
Home
Drucken Seite drucken   PDF PDF erstellen     Suche       Login    Kontakt    Impressum

4-Tage-Woche

teaserbild

Familienfreundliche Arbeitszeitregelung mit der 4-Tage-Woche


In folgenden Bereichen zeigen sich positive Effekte: Die Motivationsmaßnahme gründet in folgenden Anwendungsfeldern:
Die Möbelmacher haben ein Arbeitszeitmodell eingeführt, das eine optimierte Auslastung der Werkstatt mit einer attraktiven Freizeitregelung verbindet. Da in der Werkstatt fünfzehn Schreinerinnen und Schreiner tätig sind, wären lange Wartezeiten an den Maschinen unvermeidbar, wenn alle gleichzeitig anwesend wären.

Es wird daher zeitversetzt in drei fünfköpfigen Teams gearbeitet. Alle haben eine Vier-Tage-Woche, die den Samstag als Arbeitstag einschließt. Die Arbeit beginnt um 6.30 Uhr und endet um 17.00 Uhr. Bei einer Stunde Pause am Tag kommt man so auf eine wöchentliche Arbeitszeit von 38 Stunden. Auf diese Weise ist einerseits die Werkstatt sechs Tage in der Woche von 6.30 Uhr bis 17.00 Uhr ausgelastet, andererseits haben die Mitarbeiter einen zusätzlichen freien Tag, um sich um Familie und Privates zu kümmern. Wichtig sei auch hierbei, so der Geschäftsführer Herwig Danzer, dass es flexible Ausnahmeregelungen für Beschäftigte gibt, die aufgrund familiärer Verpflichtungen nicht von 6.30 Uhr bis 17.00 Uhr arbeiten können. Grundsätzlich gelte seiner Erfahrung nach: „Wenn beide Seiten eine Lösung finden wollen, dann klappt das auch.“
Unter folgenden Hyperlinks finden Sie weiterführende Informationen:
http://www.die-moebelmacher.de/haupt.htm

Firmenlogo

Die Möbelmacher GmbH
Unterkrumbach 39
91241 Kirchensittenbach
http://www.die-moebelmacher.de

Branche: 36 - Herstellung von Möbeln, Schmuck, Musikinstrumenten, Sportgeräten
Beschäftigte: 5 - 20
Umsatz: 1 Mio - 5 Mio


Herr Herwig Danzer (Geschäftsführer)
Telefon: 09151/862999
Telefax: 09151/862998







Datei erstellt aus der MIMONA-Datenbank www.mimona.de, Stand: 21.07.2017
Copyright © B.A.U.M. e.V. - Alle Rechte vorbehalten!