Startseite
Home
Drucken Seite drucken   PDF PDF erstellen     Suche    Kontakt    Impressum    Datenschutz

Gemeinsam grenzenlos

teaserbild

Die ABB AG engagiert sich im Rahmen der Special Olympics Bewegung


In folgenden Bereichen zeigen sich positive Effekte: Die Motivationsmaßnahme gründet in folgenden Anwendungsfeldern:

Vorbild war ABB USA. Eine Mitarbeiterin der Unternehmenskommunikation von ABB Deutschland lernte das soziale Engagement des Unternehmens in den USA kennen und brachte die Idee mit nach Deutschland.

„Gemeinsam grenzenlos“ ist das Motto des bisher größten Sponsoring-Projektes der deutschen ABB. Ihren 100. Geburtstag im Jahr 2000 nahm ABB in Deutschland zum Anlass, die Special Olympics Deutschland (SO) als Hauptsponsor zu unterstützen. „Große Unternehmen wollen und müssen ihre soziale Verantwortung ernst nehmen. ABB will in ihrem unternehmerischen Handeln die drei Faktoren Wirtschaft, Umwelt und soziale Verantwortung in Einklang bringen. Gerade im gesellschaftlichen Bereich wollen wir unser Engagement daher möglichst verstärken“, betont Bengt Pihl, Vorstandsvorsitzender der deutschen ABB.

Das Prinzip der sozialen Verantwortung ist in den Unternehmensgrundsätzen „Mission & Values“ verankert. Gesellschaftliches Engagement ist auch ein fester Bestandteil der „ABB-Sozialpolitik“. Um die Mitarbeiter mit einzubeziehen, hat ABB das Volunteering-Projekt geschaffen: auf freiwilliger Basis können sich ABB-Mitarbeiter melden, um als Betreuer der behinderten Sportler zu den National Games zu fahren. Als Volunteers reichen sie lediglich Urlaub oder Zeitausgleich für den Zeitraum der Spiele ein. Im Gegenzug übernimmt ABB die Hotel- und Reisekosten.

Über 300 Mitarbeiter waren vom 5. bis 8. September 2000 bei den Spielen in Berlin vor Ort und halfen im Bereich der Organisation und Betreuung der behinderten Sportler. Auszubildende der ABB AG waren ebenfalls beteiligt: zum einen unmittelbar in Berlin, zum anderen auch bei der Vorbereitung, da sie die olympische Fackel und die Flammschale gefertigt hatten. Für das Engagement stellten die Mitarbeiter ihre Zeit zur Verfügung, die ABB AG finanzierte Anreise und Unterkunft.

Auch bei den Special Olympics National Summer Games, vom 24. bis 28. Juni 2002, hatten ABB-Volunteers die rund 2500 Athleten, die in zwölf Disziplinen um die Medaillen kämpften, begleitet. Die ABB-Helfer wurden dabei vor allem in den Bereichen Siegerehrung, Sportlerbetreuung und Organisationskomitee eingesetzt.

Alle Mitarbeiter der ABB AG sind aufgerufen sich zu beteiligen und in eigens zusammengestellten Teams vor Ort zu helfen.

In gerade mal einem Jahr wurde aus einem Projekt eine Bewegung. Bisher waren rund 400 Mitarbeiter - vom Azubi über Betriebsräte bis zum Geschäftsführer - bereit, sich als Volunteers in dieses Projekt einzubringen.


Zur weiteren Information stehen Ihnen folgende Dokumente zur Verfügung:
Dokumentation "Unternehmen und Gesellschaft"  PDF (492,79 kb)
Dokumentation im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Firmenlogo

ABB AG
Gottlieb-Daimler-Str. 8
68165 Mannheim
http://www.abb.de

Branche: 31 - Herstellung v. Geräten der Elektrizitätserzeugung, -verteilung
Beschäftigte: 5000 und mehr
Umsatz: keine Angabe







Datei erstellt aus der MIMONA-Datenbank www.mimona.de, Stand: 19.09.2019
Copyright © B.A.U.M. e.V. - Alle Rechte vorbehalten!