Startseite
Home
Drucken Seite drucken   PDF PDF erstellen     Suche       Login    Kontakt    Impressum

Dinner for you – unser Essen über den Tellerrand hinaus betrachtet

teaserbild

Zehn Auszubildende der WestLB beschäftigten sich zwei Tage mit klimarelevanten Aspekten der Ernährung. Sie konzipierten zu diesem Thema eine kleine Ausstellung, präsentierten diese im Betriebsrestaurant und befragten ihre Kolleginnen und Kollegen zu Meinungen und Einstellung zum Thema Klima und Ernährung.

Am Ende dieser Befragung standen ein überraschendes Meinungsbild und neue Ansatzpunkte für klimaschonende Veränderung in der Gemeinschaftsverpflegung.



In folgenden Bereichen zeigen sich positive Effekte: Die Motivationsmaßnahme gründet in folgenden Anwendungsfeldern:

Dinner for you unser Essen über den Tellerrand hinaus betrachtet

 

Ausgangssituation und Ziele des Projektes

Neben den altbekannten Themen wie Energie und Mobilität rückt das Thema „Ernährung und Klima“ immer stärker in den Fokus.  Fleischlastige Ernährung, lange Transportwege für exotische Lebensmittel und saisonunabhängige Wahl der Lebensmittel tragen erheblich zum Ausstoß von klimarelevanten Gasen bei.

Mit dem  Azubi-Projekt 2011 der WestLB sollte dieses Thema aufgegriffen werden. Denn nur, wenn solche Auswirkungen unseres Konsums deutlich werden und bewusst sind, kann man Ansatzpunkte für Veränderungen finden, die immer auch im eigenen Handeln liegen.

Ziele

Auszubildende

Alle Mitarbeiter/innen

Initiator des Projektes war der Umweltmanagementbeauftragte Betriebsökologie der WestLB, Jörg Stendel. Gemeinsam mit Frau Gawlowski aus dem Geschäftsbereich Personal/Nachwuchsförderung und dem Leiter der Wirtschaftsdienste, Herrn Reingen wurden die Weichen für dieses Projekt gestellt.

Teilnehmer/innen der Projekttage waren 10 Auszubildende zum Berufsbild Kauffrau Bürokommunikation/Bankfachfrau und 2 Auszubildende Köche/Restaurantfachleute der WestLB AG.

Konzipiert und durchgeführt wurde das Projekt von der Firma WiRkung GbR (www.wirkung-online.de).


Erster Teil - Informationen und Ideensammlung Februar 2011

 

 

 

Zweiter Teil  - Präsentation im Betriebsrestaurant November 2011

 

Die Präsentation im Betriebsrestaurant setzte sich aus vier Bausteinen zusammen:

 

Präsentation der Ergebnisse vom Februar

Die Wandzeitung, das Plakat und die PowerPointPräsentation wurden von den Auszubildenden allen Gästen des Betriebsrestaurants zugänglich gemacht und bei Bedarf erläutert.



Zusätzliche Informationen für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Es wurden Plakate erstellt, die neben den Informationen auf den Arbeiten der Auszubildenden allgemeine Infos zum Themenbereich Ernährung und Klima zur Verfügung stellen.

 

Diese Plakate bleiben als Informationsquelle vorläufig im Betriebsrestaurant hängen.

Gewinnspiel

Jeder Gast des Betriebsrestaurants, der am Tag der Präsentation eine vegetarische Essensvariante wählte, bekam ein Los. Am Ende der Mittagszeit wurden unter Gewinnspielteilnehmerinnen und -teilnehmern 5 Präsentkörbe  mit vegetarischen Bio-Köstlichkeiten aus der Region verlost.


Befragung der Beschäftigten

Ziel der Befragung war es, ein Meinungsbild zum Themenbereich Klima und Ernährung einzuholen.

Die Auszubildenden versuchten, mit möglichst vielen Gästen ins Gespräch zu kommen, über ihr Projekt zu berichten und 4 Fragen zur persönlichen Einstellung  zu stellen.

Es wurden 245 Gäste des Betriebsrestaurants befragt, das waren über 14 % aller Gäste an diesem Tag.

Hier die Fragen und Antworten:

Glauben Sie, dass ein bestimmter Ernährungsstil zum Klimaschutz beitragen kann?

Wären Sie bereit, für den Klimaschutz z.B. im Winter auf Tomaten am Salatbuffet des Betriebsrestaurants zu verzichten?


Wären Sie bereit, für den Klimaschutz z.B. im Winter auf Tomaten am Salatbuffet des Betriebsrestaurants zu verzichten?

Wie stehen Sie zum Vorschlag der Auszubildenden, im Sinne des Klimaschutzes jeden Monat einen vegetarischen Tag im Betriebsrestaurant einzuführen.


Azubiprojekt 2011 – wie geht‘s weiter

Die Plakate bleiben in Abstimmung mit dem Leiter der Wirtschaftsdienste vorerst im Betriebsrestaurant zur Information der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hängen.

Die Wirtschaftsdienste werden – wie auch schon geschehen – weiter auf die Thematik durch Aktionstage wie „Klimaschutz mit Messer und Gabel“ aufmerksam machen.

Die Ergebnisse der Befragung können als Grundlage  für die Auslotung von Veränderungsmöglichkeiten dienen. So wurde von den Auszubildenden ein vegetarischer Tag pro Monat gefordert.  Zu dieser Option kann es nun weitere Gespräche geben.

 

 


Firmenlogo

WestLB
Herzogstraße 15
40217 Düsseldorf
info@westlb.de

Branche: 65 - Kreditgewerbe
Beschäftigte: 5000 und mehr
Umsatz: 1 Mrd und mehr


Herr Jörg Stendel (Umweltmanagementbeauftragter)
Telefon: 0211-826-3223
Telefax: 0211-826-6147







Datei erstellt aus der MIMONA-Datenbank www.mimona.de, Stand: 24.09.2017
Copyright © B.A.U.M. e.V. - Alle Rechte vorbehalten!